Getränkeautomat

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Matemat.jpg

Ende Juli 2012 hat uns der andere Dirk einen Cola-Automaten geschenkt. In den letzten 20 Jahren hat der Automat wohl einige zerplatzte Cola-Flaschen mitbekommen. Also musste erst einmal gründlich gereinigt werden. Außer ein paar fehlenden Schrauben war der Automat voll funktionsfähig. Nach der Anpassung der Schachtgrößen auf die Flaschen und der Konfiguration läuft er erfolgreich mit der ursprünglichen Elektronik.


Dokumentation

Fehlercodes

Leider steht in dem Handbuch nicht, was die Fehlercodes bedeuten. Manchmal passiert es aber, dass auf dem Display z. B. "Hilfe 31" steht.

Fehlercode Kurzbeschreibung Details / Behebung
Hilfe 31 Ausgabeschacht verklemmt Erscheint beim Druck auf einen Wahltaster an der Vorderseite des Automaten. Der Taster, der feststellt, ob sich die Ausgabeeinheit in Endposition befindet, ist dauerhaft gedrückt. Eine Flasche klemmt fest. Das passiert, wenn er komplett leer war und dann falsch befüllt wurde (rechts statt links angefangen zu stapeln oder anders herum, je nach Position der Ausgabeeinheit). Deshalb bitte immer die letzen Flaschen im Schacht lassen.
... ... ...


Modifikationen

Ausgabe-Lichtschranke

Seit dem 18. August 2012 befindet sich im Ausgabeschacht eine Lichtschranke, die die Wahltasten sperrt, wenn noch eine Flasche im Schacht liegt. So wird verhindert, dass eine weitere gekauft wird, auf die vorhandene fällt und diese zerschlägt.

Da die Taster an der Vorderseite des Automaten alle eine gemeinsame Ground-Leitung haben, kann diese einfach mit einem Reed-Relais unterbrochen werden, ohne tief in die Elektronik des Matematen eingreifen zu müssen. Nun werden auch die eingebauten aber vorher nie beschalteten LEDs genutzt: Die grüne LED leuchtet dauerhaft. Sobald die Lichtschranke unterbrochen wird, geht sie aus und die gelbe fängt an zu blinken. Als zusätzliches Feature wird die Flasche im Ausgabeschacht mit einer warmweißen LED-Leiste beleuchtet. Ein Arduino oder ein anderer Mikrocontroller kommt diesmal nicht zum Einsatz. Die Blinkschaltung besteht stattdessen aus einem CMOS-NAND 7400, einem Kondensator und einem Widerstand. Näheres zur Blinkschaltung mit zwei Invertern bei Wikipedia.

Bei der nächsten Version muss eine Ausschaltverzögerung der Beleuchtung eingebaut werden, weil man während der Entnahme der Flasche häufiger die Lichtschranke unterbricht und wieder freigibt und das Licht entsprechend blinkt. Mit einem Kondensator ist es leider nicht getan, weil die Lichtschranke das Licht direkt schaltet (die kann bis zu 200mA).

Eagle-Schaltplan und Board-File der Platine befinden sich hier: File:Getraenkeautomat sperren.zip



Eine Video-Demonstration der neuen Funktionen gibt's bei YouTube.


Das Mate-Logo wurde als Poster gedruckt. Hier ist die Datei: File:Matemat-Front.zip Nächstes Mal etwas breiteren gelben Rand lassen.


Siehe auch

Diese Seite wurde zuletzt am 19. September 2013 um 16:33 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 4.551-mal abgerufen.