Inkscape-Workshop

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Inkscape-Workshop
Status ANGEKÜNDIGT
Inkscape-479x321.png
Beschreibung Inkscape-Workshop mit Sirko Kemter
Autor Sebastian
Flattr Flattr Inkscape-Workshop

Ankündigung

Inkscape eignet sich zum Erstellen von Logos, Diagrammen, Flyern, Schriftzügen und vielem mehr, ohne gleich eine Menge Geld für Software-Lizenzen investieren zu müssen. Am Wochenende vom 19. und 20. Oktober 2013 werden wir zusammen mit Sirko Kemter, dem Buchautoren von “Inkscape: Umfassendes Handbuch mit großem Praxisteil”, einen Workshop dazu veranstalten. Los geht es am Samstag von 11.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr. Weitere Informationen findet Ihr auch bei uns im Wiki.

Inhalte

  • Oberfläche von Inkscape
  • Verzeichnisse
  • Zooming und Panning
  • Zeichenwerkzeuge
  • Live Pfadeffekte
  • gekachelte Klone
  • Filter

Der Workshop vermittelt einen ausreichenden Überblick, um sich im Selbststudium mehr damit beschäftigen zu können. Wann immer es geht schieben wir auch praktische Teile ein.

Termin

  • 19. und 20. Oktober 2013
  • Samstag von 11.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Über Inkscape

Inkscape ist ein Open-Source-Vektorgrafikeditor, dessen Fähigkeiten mit denen von Illustrator, Freehand, CorelDraw oder Xara X vergleichbar sind. Inkscape verwendet das vom W3C standardisierte SVG-Dateiformat (Scalable Vector Graphics). Unter anderem ermöglicht Inkscape die Arbeit mit verschiedensten Formen, Pfaden, Texten, Markierungen, Klonen, Transparenzeffekten (alpha), Transformationen, Farbverläufen, Mustern und Gruppen. Außerdem unterstützt Inkscape auch Creative-Commons-Metadaten, Knotenbearbeitung, Ebenen, komplexe Pfadoperationen, Bitmaptracing, pfadgebundene Texte, objektumfließenden Text, direkte XML-Bearbeitung und vieles mehr. Es können Formate wie PostScript, EPS, JPEG, PNG und TIFF importiert werden. Exportiert werden PNG sowie verschiedene vektorbasierte Formate.

Inkscape entstand 2003 als Abspaltung des Vektorzeichenprogramms Sodipodi auf Grund von Unstimmigkeiten über die Ziele und den Entwicklungsweg.Im Zuge der Aufspaltung wechselte man von der Programmiersprache C zu C++ und von der BibliothekGTK+ zur C++-Variante gtkmm. Eine weitere große Änderung betraf die Benutzeroberfläche: Die Benutzeroberfläche von Sodipodi orientierte sich an GIMP und CorelDRAW, die neu gestaltete Benutzeroberfläche von Inkscape hingegen an Xara Xtreme. Zudem wurde Inkscape gegenüber Sodipodi um eine Vielzahl neuer Funktionen ergänzt. Das Autorenteam bestand zum Zeitpunkt der Abspaltung aus drei US-Amerikanern; zusammen mit einem Kanadier bilden sie momentan die Administrationsebene. Die Anzahl weiterer gleichzeitig aktiver Autoren war bisher nicht größer als ein bis zwei Dutzend – insgesamt haben jedoch inzwischen an die hundert Autoren Programm- und Übersetzungsbeiträge geleistet.

Anmeldung

Wie immer gibt es eine kleine Anmeldung, nur um zu wissen wer so kommt. Wenn Ihr möchtet, bestellt gleich noch ein Buch vom Autor persönlich. https://docs.google.com/forms/d/1Xyfz7gzHBjkCuO-kFoAeh2uHDDx7MBiVCXBJ5bwY8Ng/viewform

Ansprechpartner

Links

Artwork

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Oktober 2013 um 10:35 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 4.652 mal abgerufen.