Termin:Chaotic-Congress-Cinema Nr. 22

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Chaotic Congress Cinema Nr. 22

Beginn:

22.06.2011 20:00

Ende:

22.06.2011 23:00


Needs to be there, but does not need to be seen by a visitor Yes Wir schauen uns die Aufzeichnung von Congress Vorträgen an. Du bist herzlich eingeladen, in den Clubräumen im Mexikoring 21 aufzutauchen und mit uns die Talks anzuschauen und zu diskutieren. Es wird Getränke und Knabberkram zu moderaten Preisen geben. Falls Du kein CCC-, CCCHH- oder Attraktor e.V.-Mitglied bist, macht das überhaupt nichts: Alle Gäste sind gern gesehen. :-)

Weitere Informationen unter Chaotic Congress Cinema.

Automatic Identification of Cryptographic Primitives in Software

In this talk I demonstrate our research and the implementation of methods to detect cryptographic algorithms and their parameters in software. Based on our observations on cryptographic code, I will point out several inherent characteristics to design signature-based and generic identification methods.

Using dynamic binary instrumentation, we record instructions of a program during runtime and create a fine-grained trace. We implement a trace analysis tool, which also provides methods to reconstruct high- level information from a trace, for example control flow graphs or loops, to detect cryptographic algorithms and their parameters.

With the results of this work, encrypted data, sent by a malicious program for example, may be decrypted and used by an analyst to gain further insight on the behavior of the analyzed binary executable. Applications include de-DRM'ing, security auditing, and malware C&C analysis. After the talk we will demonstrate the functionality with a ransomware which uses cryptographic primitives and release the implementation to the public.


http://events.ccc.de/congress/2010/Fahrplan/events/4160.en.html

http://ftp.ccc.de/congress/27C3/mp4-h264-HQ/27c3-4160-en-automatic_identification_cryptographic_primitives.mp4


Friede sei mit Euren Daten

Ein datenschutzrechtlicher Ausflug in ein kirchliches Parelleluniversum

Bundesdeutscher und kirchlicher Datenschutz führen eine Parallelexistenz. Während das Bundesdatenschutzgesetz von der Öffentlichkeit wahrgenommen und kritisch begleitet wird, ist den Wenigsten überhaupt klar, dass es auch einen vom BDSG losgelösten Datenschutz innerhalb der Kirchen gibt, der sich in einigen wichtigen Punkten vom staatlichen unterscheidet. Dieser Vortrag soll das Bewusstsein für ein Recht wecken, von dem sechzig Prozent der Deutschen betroffen sind – oft ohne es zu wissen. Praxisbeispiele und Tipps inbegriffen.

Für knapp fünfzig Millionen Menschen in Deutschland gilt das Bundesdatenschutzgesetz nur eingeschränkt. Grund: Sie sind Mitglied einer der beiden Amtskirchen. Diese haben sich noch aus Weimarer Zeit das Privileg eines teilweise vom staatlichen Recht abgekoppelten Rechtswesens bewahrt. Man merkt dies besonders frappierend bei der bisweilen sehr eigenwilligen Verfolgung von Kindervergewaltigung, aber auch viel weniger sensationell im täglichen Leben beim Umgang mit personenbezogenen Daten, wie sie im Religionsunterricht, bei Amtshandlungen oder ganz schlicht bei Raumvermietungen anfallen. Die Kirchen stehen im Spagat, eigentlich mit Datenschutz wenig am Hut zu haben, gleichzeitig aber in der Seelsorge absolute Verschiegenheit bewahren zu wollen. Beginnend mit einem theoretischen Einstieg beschreibt dieser Vortrag anhand mehrerer Praxisbeispiele Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen kirchlichem und staatlichem Datenschutz, zeigt, wo man selbst als Nicht-Kirchenmitglied vom innerkirchlichen Recht betroffen ist, benennt Lücken, an denen Handlungsbedarf besteht, und gibt Tipps, wie man innerhalb dieser Organisationen für besseren Datenschutz sorgen kann und wie man auch als Außenstehender dafür sorgt, dass mit den eigenen Daten kein Unfug getrieben wird. Hierbei werden sowohl rechtliche als auch technische Aspekte angesprochen.


http://events.ccc.de/congress/2010/Fahrplan/events/4164.en.html

http://ftp.ccc.de/congress/27C3/mp4-h264-HQ/27c3-4164-de-friede_sei_mit_euren_daten.mp4

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Juni 2011 um 05:46 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 1.384 mal abgerufen.