Attraktor-Webshop

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Warning.png Warnung:
Diese Seite wurde von Florian als zu löschen markiert und wird evtl. bald verschwinden.

Begründung: Relikt aus alter Zeit

Wenn du etwas dagegen einzuwenden hast, setzte dich bitte mit Florian in Verbindung.


Ansprechpartner:

  • Jochen

Fragen?

  • sichtparkeit oder kohle?
  • ElektronikG,weiterführende Informationen
  1. http://www.it-recht-kanzlei.de/Thema/elektrogesetz.html?page=2
  2. http://www.stiftung-ear.de/
  • ElektronG-konform ohne WEEE-Reg.Nr.
  1. Bausätze sind ok ->Fachkenntnisse beim Zusammenbau notwendig
  2. Import von Elektronischen Komponenten ok, wenn Hersteller in Deutschland registriert ist
  3. Änderungen an elektronischen Komponenten ok, solange keine Funktionsänderungen erfolgen

(Umlöten von Kontakten ok, neue Bauteile an Platine anbringen nicht ok) Montiert man elektronische Bauteile mit nichtelektronischen Komponenten von unregistrierten Herstellern, ist man Hersteller eines Elektronikgerätes und somit registrierugnspflichtig)

  • Kleiner und großer Härtefall
  1. möglicherweise nur Einsparung / Kostenreduktion der Anmeldegebühr
  • Laufende Kosten pro Jahr?

Containerverlosung? Pflichtprüfung der Abgaben durch Sachverständigen?

Bedingungen?

Todos?

  • Startprodukte bestimmen
  • organisatorischer Ablauf
  • Lagermöglichkeiten? Rohstoffe,Hilfsstoffe,fertige Erzeugnisse
  • steuerlich besten Weg ermitteln

Ziele? Finanzierung der Werkstatt

Vorgehensweise

Mein Vorschlag ist folgender:

  1. Produkt-Bausätze produzieren (Jochen, Florian, Dirk, ...)
    1. Ausdenken, designen
  • Ideen u.a. thingiverse.com
  • sonstiges was einem in den Kopf kommt und einem privaten Verwendungszweck dient (statt 1 ca.3 bis 11 Stk. produzieren)
  • direkt für den Shop produzierte Produkte
  • Rätsel,Schlüsselanhänger, etc. ?
    1. Bedienungs-/Aufbauanleitung schreiben
    2. Gute Artikelfotos machen (Florian, Christoph?)
  1. Rechtliche Aspekte recherchieren und zusammenstellen (Max. Umsatz/Gewinn eines gemeinnützigen Vereins, Steuern etc.)
  2. Erst wenn die Bausätze komplett fertig zum Verkauf sind: Verkauf auf externen Plattformen ausprobieren (Dawanda, ebay, amazon, ...)
  3. Dann erst über eigenen Universal-Attraktor-Webshop nachdenken (denn der macht einen Haufen Arbeit in der Verwaltung und Pflege)
    1. evtl. ist es auch sinnvoll, für exklusive (hochpreisige) Produkte einen eigenen Shop aufzubauen

Parallel dazu:

  1. T-Shirt-Shop bei spreadshirt (geht erst nach Redesign des Logos) (DESY-Stefan, Florian)


--Florian (talk) 08:33, 13 January 2013 (UTC)

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Januar 2015 um 06:47 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 8.436 mal abgerufen.