Termin:Workshop Digitalfotografie

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Achtung: Der Attraktor ist umgezogen: Seit dem 19. Mai findet ihr uns im Eschelsweg 4 in Altona!

Workshop Digitalfotografie

Beginn:

25.08.2012 11:00

Ende:

26.08.2012 16:00


Needs to be there, but does not need to be seen by a visitor Yes

WorkshopDigitalfotografieLogo.jpg

Vom Knipser zum Amateurfotograf

-Möglichkeiten der eigenen digitalen Spiegelreflexkamera bewusst nutzen-

Unter diesem Motto findet am letzten Augustwochenende im Attraktor e.V. in Hamburg ein Workshop zum Thema Digitalfotografie statt. Angefangen bei der grundlegenden Funktionsweise einer Digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR) über die verschiedenen Automatiken und Einstellmöglichkeiten bis zur Nachbearbeitung der Fotos am Computer wird den Teilnehmern das erforderliche Grundlagenwissen vermittelt und anhand praktischer Übungen gefestigt.

Der Workshop Digitalfotografie richtet sich schwerpunktmäßig an ambitionierte Anfänger, die im Besitz einer Digitalen (Spiegelreflex-) Kamera sind und bisher hauptsächlich mit Automatik- und Motivprogrammen fotografiert haben. Irgendwann keimt bei vielen "Knipsern" der Wunsch, die Automatiken zu verstehen, sie in gegebenen Situationen gezielt zu beeinflussen oder die Einstellungen komplett manuell vorzunehmen. Dadurch lassen sich häufig bessere Ergebnisse erzielen, die den individuellen Vorstellungen eines werdenden "Amateurfotografen" entsprechen. Eben dieser Schritt ist Inhalt des Workshops: Vom Knipser zum Amateurfotografen!

Geboten werden:

  • Vorträge zu Grundlagen der Fotografie, Bedienung der Kamera, Bildgestaltung, etc.
  • Praxisübungen zur Vertiefung der Lerninhalte
  • Mini-Fotoshooting mit Modellen
  • Bildbearbeitung in Theorie und Praxis
  • individuelle Hilfestellung


Themen

Die Inhalte des Workshops sind im Wesentlichen in 3 Gebiete gegliedert:

  • Theorie
  • Praxis
  • Nachbearbeitung

Zu jedem dieser Themengebiete gibt es einige Module, deren Inhalte hier stichwortartig zusammengefasst sind

Ziel des Workshops ist es nicht, alle Themen erschöpfend zu behandeln, dafür wäre die Zeit auch viel zu knapp. Der Zweck ist viel mehr, den Teilnehmern eine solide Basis an Grundwissen zu vermitteln und einen Überblick über weitere Möglichkeiten zu geben.


Theorie

In den Theoriemodulen wird das erforderliche Hintergrundwissen für die Benutzung einer Digitalkamera vermittelt. Hier eine kurze Übersicht der Themen:

Kurzübersicht der Theorie-Module
Theorie I Theorie II Theorie III

Grundsätzliche Funktion einer Kamera

  • Bildsensor
  • Verschluss
  • Objektiv

Umgang mit einer DSLR

  • Betriebsarten
  • Autofokus
  • Freistellung und Schärfentiefe

Hilfsmittel und Bildaufbau

  • Belichtungsmessung
  • Histogramm
  • Drittel-Regel

SLR-Prinzip.png Histogramm.png


Praxis

In den Praxismodulen können die Teilnehmer durch einfache Aufgaben die zuvor erlernten Theorieinhalte festigen. Auch werden hier oftmals Schwierigkeiten offenbar, die in der Theorie nicht auftauchen, z.B. der Zeitmangel und der Umgang mit lebenden Modellen.

ISO 200, Blende f1/8, 1/60s Belichtungszeit - was heißt das in der Praxis? Ab wann rauscht es? Wie tief ist die Schärfentiefe? Wie vermeide ich Verwacklungen?

Kurzübersicht der Praxis-Module
Praxis I Praxis II Praxis III

Ein Gefühl entwickeln

  • Belichtungszeit
  • Blende
  • Empfindlichkeit (ISO)
  • Autofokus

Schärfe und Unschärfe

  • Schärfentiefe
  • Bewegungsunschärfe
  • Verwacklungsunschärfe => Fausregel 1/Brennweite

Fotoshooting mit Fotomodell

  • Vorbereitung: Bildidee und Stil
  • Interaktion mit dem Model
  • Verschiedene Posen


Nachbearbeitung

Nur in den seltensten Fällen landet auf der Speicherkarte ein Foto als JPEG-Datei, das perfekt ist und keiner Nachbearbeitung mehr bedarf. Schon mit einfachsten Mitteln können oft erhebliche Verbesserungen an den Fotos vorgenommen werden. Die dafür erforderlichen Grundlagen und Techniken werden in den unten angeführten Nachbearbeitungs-Modulen vermittelt.

Nachbearbeitungen während des Workshops werden mit Photoshop Elements 9 vorgeführt. Dabei wird z.T. das SmartCurve Plugin verwendet. Die Bearbeitungen lassen sich prinzipiell auch mit anderer Software durchführen, es würde jedoch bei weitem den Rahmen sprengen, auf die Bedienung anderer Programme einzugehen. Adobe bietet eine 30-Tage Testversion des aktuellen Photoshop Elements im Tausch gegen persönliche Daten an.

Kurzübersicht der Nachbearbeitungs-Module
Nachbearbeitung I Nachbearbeitung II Nachbearbeitung III Nachbearbeitung IV

Grundlagen und einfache Retuschen an JPEG-Dateien

  • Rasterisierung und Auflösung
  • Datenrepräsentation im RGB-Farbraum
  • Drehung und Beschnitt
  • Weißabgleich & Entfernung von Farbstichen
  • Belichtungskorrektur
  • Kontrast & Sättigung

Raw-Entwicklung mit Adobe Camera Raw

Selektive Retuschen

  • Stempeln
  • Verschiedene Auswahlwerkzeuge
  • Ebenen und nicht-destruktive Bearbeitung

Fortgeschrittene Bearbeitungstechniken

  • HSL- und Lab-Farbraum
  • Gradationskurven (mit SmartCurve Plugin)
  • Nachschärfen / Unschärfemaske
Nachbearbeitungsbeispiel

Alsterbaeume-ooc.jpg
So landete das Foto als OOC (Out Of Cam) im JPEG-Format auf der Speicherkarte ...

Alsterbaeume-bearbeitet.jpg
... und so sieht es nach Raw-Entwicklung und weiterer Bearbeitung aus.


Spezial: Nahaufnahmen & Makrofotografie für Geeks

Fotoworkshop-Fräsen.jpg

Beim Fotografieren von Bastelprojekten stößt man sehr schnell in den Nahbereich vor. Dieses Spezial möchte die Besonderheiten der Nah- und Makrofotografie beleuchten.

Allgemeines

  • Nah / Makro, eine Begriffsklärung
  • Hilfsmittel
    • Linsen
    • Zwischenringe / Balgen
    • spezial Objektive
    • Blitze / Lampen
    • Software
Fotoworkshop-Hubschrauber.jpg

Licht

  • Kriterien zur Beschreibung
    • Helligkeit
    • Farbe / Temperatur
    • Kontrast
  • Reflexionen


Fotoworkshop-Stufenstein.jpg

Fotografieren im Nahbereich

  • Der Tisch, unser Studio.
    • Hintergrund
    • Setup
    • Beleuchtung
    • Hilfsmittel

Mindestvoraussetzung:

  1. Kamera mit manueller Scharfeinstellung
  2. Stativ
Fotoworkshop-RGB LED.jpg

Makro

Jetzt wird es eng, ab hier geht nichts mehr ohne Hilfsmittel.

  1. Makro mit Kaugummi und Heftpflaster.

Mindestvorraussetzung:

  1. Kamera mit Wechselobjektiven
  2. Stativ


Programm

Änderungen sind kurzfristig möglich

Samstag - Grundlagen Theorie & Praxis

11:00 - Eintreffen der Teilnehmer und gegenseitiges Kennenlernen
11:30 - Begrüssung und Vorstellung des Attraktor e.V.
12:00 - Theorie I
12:45 - Mittagspause
13:30 - Theorie II
14:00 - Praxis I
15:00 - Theorie III
16:00 - Praxis II
17:00 - Nachbearbeitung I
18:00 - Makrofotografie & Beleuchtung (ggf. auch Sonntag)

Sonntag - Nachbearbeitung

10:00 - Gemeinsames Frühstück (Wir besorgen Brötchen, jeder bringt mit, was er drauf essen möchte)
11:00 - Nachbearbeitung II
12:00 - Praxis III (Fotoshooting)
13:00 - Mittagspause
14:00 - Nachbearbeitung III
15:00 - Nachbearbeitung IV
16:00 - Aufräumen


Teilnahme

Mitzubringen

  • Digitale Spiegelreflexkamera (DSLR)

Eine Teilnahme ist auch mit anderen Digitalkameras möglich und eingeschränkt sinnvoll. Wichtig ist vor allem die Möglichkeit, Zeitautomatik und komplett manuelle Werte (Blende/Belichtungszeit/ISO/Weißabgleich, etc.) einstellen zu können, ansonsten sind die Gestaltungsmöglichkeiten sehr begrenzt. Des Weiteren ist wichtig, dass die Kamera Bilder im RAW-Modus speichern kann, andernfalls sind die Möglichkeiten der Nachbearbeitung eingeschränkt. Wichtig ist für die Bildgestaltung auch ein möglichst großer Sensor (ca. ab Four Thirds), da prinzipbedingt bei kleinen Sensoren kaum noch eine Freistellung möglich ist. Diese Kriterien werden von allen handelsüblichen Spiegelreflexkameras erfüllt.

  • Computer mit Bildbearbeitungspramm (ideal Photoshop Elements 9)
    • ggf. Kartenleser
    • Bei anderen Bearbeitungsprogramm das Bedien-Know-How (Gimp ist nur eingeschränkt intuitiv)


Teilnehmerbeitrag

Pro Person:

  • 40 € Vollzahler
  • 10 € Schüler, Studenten, etc. gegen Nachweis
  • Keiner für Attraktor-Mitglieder

Der Teilnehmerbeitrag ist bei Beginn des Workshops vor Ort zu entrichten.


Anmeldung

Ihr habt 2 Möglichkeiten, Euch für den Workshop anzumelden:

  1. Tragt Euch selbstständig in die Teilnehmerliste unten ein. In diesem Fall haltet Euch bitte selbst bezüglich wichtiger Änderungen über diese Webseite auf dem laufenden.
  2. Schreibt eine E-Mail an Christoph. Im diesem Fall haben wir Eure E-Mail Adresse und informieren Euch bei wichtigen Änderungen. Bitte gebt in der E-Mail folgende Informationen an:
  • Anzahl und Namen der Teilnehmer (werden auf dieser Seite veröffentlicht, verwendet ggf. Spitznamen)
  • Ob Ihr ein Notebook mitbringt (wir stellen bei Knappheit ggf. noch Rechner)
  • Optional: Kommt ihr wegen eines speziellen Themenblocks zum Workshop? Falls wir aus Zeitgründen Themen kürzen müssen, dann vorzugsweise da, wo das geringste

Interesse vorherrscht. Gern nehmen wir auch noch Wünsche und Anregungen entgegen.

Eure Daten werden vertraulich behandelt und nur im Rahmen dieses Workshops genutzt.


Abmeldung

Falls Ihr schon angemeldet seid und aus irgendwelchen Gründen doch nicht kommt: Bitte gebt uns kurz per E-Mail Bescheid, dann können wir Euren Platz anderweitig vergeben.


Anfahrt

Die Location / So kommt Ihr zum Attraktor


Teilnehmerliste

Im Fall der E-Mail-Anmeldung werden die Teilnehmer von Christoph in der Liste angelegt. Ansonsten tragt Euch bitte selbst ein.

Hinweis: Die Zahl der Teilnehmer ist auf 30 begrenzt.

Lfd.Nr. Name Notebook? Hauptinteresse?
1 ChristophK nein
2 Flow ja Grundlagen
3 Spirou Ja Inspiration
4 Florian ja Grundlagen: Kamera-Einstellungen, Beleuchtung, Nachbearbeitung; Produktfotografie
5 Andrea ja Grundlagen: Kamera-Einstellungen, Beleuchtung, Nachbearbeitung
6+7 MariaG + Begleitung 1x -
8 Jens ja -
9 PeterM ? -

Ansprechpartner

Bei Fragen zum Workshop wendet Euch an Christoph (User:Christophk).


Nachtrag

Hier eine bunte Auswahl von Fotos, welche die Teilnehmer während des Workshops gemacht haben:

Fotos


Weblinks

Wikipedia-Artikel zum Thema

Software

Veröffentlichung

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Dezember 2012 um 18:02 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 3.934-mal abgerufen.