Termin:Projekt Netzteilbau

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Achtung: Der Attraktor ist umgezogen: Seit dem 19. Mai findet ihr uns im Eschelsweg 4 in Altona!

Start Projekt Netzteilbau

Beginn:

19.08.2013 19:00

Ende:

19.08.2013 22:00


Needs to be there, but does not need to be seen by a visitor Yes

Netzteile3.jpg


Das Projekt Netzteilbau hat zum Ziel, gemeinsam eines oder mehrere (Wunsch-) Netzteile zu spezifizieren, zu entwickeln und im Attraktor zu fertigen. Dabei geht es nicht nur um die "Produktion" von Netzteilen, sondern um das Verstehen von Netzteil-Technologien, Messtechnik, Bauteilen- und Gruppen. Natürlich ist auch die soziale Komponente "gemeinsames Basteln" ein wichtiger Faktor.

Der Umfang für ein solches Projekt sprengt bei weitem den Zeitrahmen dieses 3-Stündigen Termins. Es werden also weitere Termine folgen, voraussichtlich ein- bis zweimal im Monat.


Die Bauphasen

Spezifikation

Unterschiedliche Menschen möchten unterschiedliche Netzteile bauen. Der eine will ein "klassisches" 0-30V 2A Labornetzteil mit gutem Einschwingverhalten, der nächste ein symmetrisches, rauscharmes Audio-Netzteil und der dritte vielleicht ein HF-taugliches Festspannungs-Leistungsnetzteil.

Am wichtigsten ist an dieser Stelle, dass jeder sich darüber klar wird, was er bzw. sie möchte. Nur mit klaren Vorgaben ist es möglich, ein passendes Design auszusuchen oder selbst zu entwickeln. Am Ende des Prozesses soll das fertige Netzteil natürlich den gewünschten Spezifikationen gerecht werden.

Einige wichtige Kriterien sind:

  • Ausgangsspannungsbereich
  • Maximaler Ausgangsstromstrom
  • Strombegrenzung / Rückfaltung
  • Vorhersagbarkeit / Präzision der Spannung
  • Restwelligkeit / Rauschen
  • Effizienz
  • Sicherheitsmerkmale: Kurzschlussfestigkeit, Abschaltung bei Überhitzung, etc.
  • Größe & Gewicht
  • Kosten

Zu dem oft geäußerten Wunsch "So gut wie möglich" sei an dieser Stelle nur knapp angemerkt: Geht nicht ;-)

Entwicklung

Bei der Entwicklungsphase geht es abstrakt gesagt darum, die gewünschten Spezifikationen in eine konkrete Implementierung umzusetzen. Oder einfacher: Welche Schaltung? Welches Gehäuse? Wie beschriften? Und wie geht das mit der Wärmeableitung?

Zu treffende Entscheidungen:

  • Schaltungsdesign (Linear / Schaltnetzteil?)
  • Gehäuse (kaufen / selbst bauen, Design?)
  • Erforderlich Kühlung (Mit / ohne Lüfter?)

Fertigung

Folgt ...


Spiel- und Erkundungsphase

Zum besseren Verständnis werden wir von anderen gebaute Netzteile öffnen und zerlegen. In diesem Zusammenhang könnten wir uns auch einmal defekte Netzteile ansehen und ggf. reparieren.

Zum Ausprobieren grundsätzlicher Schaltungen von Linearnetzteilen sind Trafos in Steckernetzteilform sehr nützlich. Dadurch bekommt man eine niedrige Wechselspannung ohne die Gefahr, mit 230 V in Berührung zu kommen.


Mitmachen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ebenso fällt kein Teilnahmebeitrag an. Kommt einfach am ersten Termin zu uns und Ihr seid dabei!

Ach ja, noch was: Falls Ihr (oder Freunde, Bekannte, etc.) noch ein paar hunderter (Bargeld, alternativ auch Goldbarren oder -Münzen) übrig habt - immer her damit. Wir müssen die nächsten Monate unsere Miete bezahlen, ansonsten fällt dieses Projekt zusammen mit dem Attraktor ins Wasser. Gibt auch 'ne Spendenquittung!

Und natürlich solltet ihr Mitglied_werden, wenn Ihr den Attraktor gut findet und uns unterstützen möchtet.

Anfahrt

Kontakt


Pad vom ersten Treffen

https://pad.attraktor.org/p/ProjektNetzteilbau (Export als html, plaintext, dokuwiki)


Weitere Informationen

Diese Seite wurde zuletzt am 16. November 2013 um 21:02 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 1.848-mal abgerufen.