LED-Leiste E-Werkstatt

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Objektinfo: LED-Leiste E-Werkstatt
LED-Leiste E-Werkstatt Detail.png
Basisinformationen:
Kategorien:
Projekt, ESP8266, Beleuchtung
Beschreibung:
Farbige Beleuchtung, die innen wie außen gut aussieht
Ansprechpartner:
Dominic
Autor(en):
Dominic
Mitwirkende:
Eric
Statusinfo:
Standort Elektronikwerkstatt
Status Status-Circle-Good.png läuft!
Beginn 2022-04-24
Ende 2022-04-30
Bestandsinfo:
Kosten Aluprofil: 35€
LED-Streifen: 35€
Netzteil:28€
Finanzierung privat
QR-Code:
WikiQR LED-Leiste E-Werkstatt.png
QR neu generieren (Was ist das?)


Die LED-Leiste ist aus einer spontanen Idee heraus entstanden. Es gab keine tolle Möglichkeit, den Bereich der Fenster mit farbigem Licht auszustatten; zudem wollte ich ausprobieren, was für Effekte sich mit einer perfekt geraden LED-Anordnung umsetzen lassen.

Übersicht

Der LED-Streifen ist mit 300 WS2812-LEDs bestückt und ungekürzt auf ein Aluminium-T-Profil von 5,04m Länge aufgeklebt. Das Profil hatte ursprünglich 6m Länge (Industriestandard), es wären also noch mehr LEDs in einer Reihe möglich gewesen. Das Profil bietet hierbei Stabilität und die Möglichkeit der Wärmeabfuhr, und in den Ecken des "T" kann man hervorragend zwei Stromleitungen verlegen. Die Stromleitungen haben einen Querschnitt von 2,5mm² und versorgen den Streifen über Abgriffe alle etwa 60cm mit Strom. Wie das realisiert ist, lässt sich auf den Detailfotos gut erkennen. Alle 20cm sind die Leitungen mit einem Tropfen Heißkleber fixiert, an den Zweigstellen ebenso.


Komponente Hersteller / Modell
Netzteil Lambda [MODELL]
5V/20A
LED-Streifen WS-2812 von eBay
60 LEDs/m; 5m; 300 LEDs
Controller ESP8266 auf Platine
Software: WLED



Umsetzung

Die recht sperrige Gesamtlänge der Konstruktion machte die ganze Angelegenheit durchaus umständlich. Wir haben das Profil persönlich bei einem lokalen Metallhändler abgeholt und schon der Transport war nicht ganz einfach. Ohne Kombi mit Dachträger hätte ich wohl alt ausgesehen und zu Zweit zu sein ist ebenso von Vorteil, auch wenn das Profil selbst leichter als 2,5kg ist. (Bemerkung am Rande: Interessehalber habe ich einen Blick in die StVO geworfen und bei Fahrten unter 100km darf zu transportierendes Zeugs bis zu 3m (!!!) hinterm Fahrzeug überstehen, solange es mit einer roten Fahne markiert ist - ich war mir sicher, dass sowas nicht erlaubt ist. o.O ) Der Zusammenbau erfolgte dann an einem ruhigen Freitag Abend unter Inbeschlagnahme beider Tischgruppen im Vortragsraum. Dazu wurde zuerst das Profil wie nötig gekürzt und die Aufhänge-Löcher gebohrt, dann der Streifen aufgeklebt und entschieden, wo und wie oft eingespeist werden soll. Dort wurden dann vorsichtig Löcher für die Einspeiseleitungen gebohrt und sorgfältig entgratet. Die Leitungen sind mit einem scharfen Messer vorsichtig partiell abisoliert worden, um die Einspeiseleitung dort seitlich anzulegen. Wichtig: Schrumpfschlauch vorher auffädeln, sonst macht man das nochmal. Fragt mal, wie ich das herausgefunden habe...

Das Aufhängen ist eigentlich der größte Akt. Das macht man idealerweise mindestens zu zweit, damit das Profil nicht so sehr leidet. Es ist nicht nötig, alle Haken gleichzeitig einzuhängen, das kann man nacheinander tun. Die Löcher zum Aufhängen haben einen Abstand von 1600mm zueinander, es gibt vier Stück. Das erste Bohrloch ist 100mm vom Anfang des Profils entfernt.




aktueller Stand

Die Stromaufnahme beträgt in Summe (ESP + LEDs) 10,65A, wenn alle LED-Kanäle auf volle Helligkeit gestellt werden. Die Wärmeentwicklung hält sich sehr in Grenzen, mit seiner großen Oberfläche wird das Profil kaum 15K wärmer als die Umgebung.

In einem externen Alublech-Gehäuse befindet sich ein 5V/20A-Industrienetzteil, das auf 5,25V eingestellt ist. Daran sind die 2,5mm²-Leitungen aus dem Profil angeschlossen. Im Gehäuse war eine Kaltgeräte-Anschlusseinheit mit Schalter, Netzfilter und Sicherungshalter bereits vorhanden und wurde daher weitergenutzt.

Die LEDs werden von einem ESP8266 angesteuert, auf dem WLED läuft. Der ESP sollte ursprünglich mal in einem kleinen gedruckten Käschtle am Profil montiert werden, wurde aber provisorisch angeschlossen und baumelt seither am Anfang des Profils in der Luft - mal schauen, ob sich das nochmal ändert...

Diese Seite wurde zuletzt am 22. November 2022 um 21:49 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 801 mal abgerufen.