Vereinsbroschüre

Aus Attraktor Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Verein

Der „Attraktor e.V.“ ist ein gemeinnütziger Hamburger Verein, der mit etwa 90 Mitgliedern seit 2008 eine Anlaufstelle für Technik-Interessierte und Kreative ist. Kern der Vereinsarbeit sind der Betrieb einer offenen Werkstatt und die Veranstaltung regelmäßiger Treffen und Workshops.

Der Verein wendet sich an alle, die ideenreich mit Technik und Handwerk umgehen, Methoden erlernen, eigene Projekte umsetzen und sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten. Er wendet sich insbesondere auch an Einsteiger sowie Kinder und Jugendliche, um diesen die angebotenen Themen näher zu bringen und den Einstieg zu erleichtern. Dazu stehen knapp 400 Quadratmeter Kreativraum in einer ehemaligen Bankfiliale in der City-Nord zur Verfügung.

Eine Wissensbasis rund um Holzbearbeitung, Elektronik, Informationstechnologie, Modellbau, CNC-Fräsen, 3D-Drucken, Photographie, Siebdruck und Audio- und Videotechnik eröffnet viele Möglichkeiten, zusammen ständig Neues zu entdecken.

Unsere Ziele

Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung, sowie der Kunst und Kultur auf dem Gebiet der Informationstechnologie, Computersicherheit, des Datenschutzes und des Umgangs mit Technologie im allgemeinen. Die Arbeit des Vereins ist nicht parteigebunden.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Veranstaltung von Vorträgen, Seminaren und Tagungen, auch und insbesondere zur wissenschaftlichen Behandlung von offenen Fragen und aktuellen Entwicklungen in o.g. Themenbereichen
  • Informationsveranstaltungen zur Förderung öffentlicher Auseinandersetzung mit Themen wie Datenschutz, Computersicherheit, Medienkompetenz
  • Vorführung von Filmen, insbesondere Dokumentationen, Vortragsmitschnitten und Kritiken zu Datenschutz, neuen Medien, IT-Sicherheit oder technischen Entwicklungen
  • Ausstellung von Geräten von historischem oder aktuellem Interesse
  • Projekte zur Förderung/ Bildung/ Erziehung der Jugend in o.g. Bereichen, z.B. angeleitete Entwicklung von Software-, Hardware- oder Elektronik-Komponenten, spezielle Bildungsveranstaltungen, Kooperation mit Schulen etc.
  • Vernetzung von bestehenden Gruppen, z.B. User-Groups, Stammtische, Computerclubs, etc.
  • Kontaktvermittlung zu bestehenden Gruppen
  • Bereitstellung von Arbeits- und Seminarräumen für Projektarbeit im Sinne des Satzungszwecks u.a. Einrichtung eines Hardwarelabors
  • Einbindung künstlerischer Arbeiten zum Bereich Computer, Technik, neue Medien in das Vereinsleben insbesondere durch
   - Ausstellung künstlerischer Arbeiten in den Vereinsräumen
   - Integration künstlerischer Elemente in die Einrichtung der Vereinsräume
   - Vorführung von Computerdemos, Animationsfilmen u.ä.
   - Bereitstellung von Arbeitsraum/-materialien für Künstler

Der Vorstand

Axel Theilmann

Axel (38 J., Softwareentwickler) beschäftigt sich gern mit Mikrocontrollern, Elektronik und 3D-Druck und Themen wie Open Source Hardware und dem "Internet of Things". Es ist außerdem der Hauptorganisator des jährlichen "Hamburger Makertreffen", einer jährlichen, überregionalen Veranstaltung des Vereins. In der Vorstandsarbeit betreut er die rechtlichen Themen und Rahmenbedingungen, das Fundraising sowie die langfristige inhaltliche und strukturelle Entwicklung des Vereins.

Stefan May

Sebastian Wendel

Sebastian: kümmert sich um die Konzeption der Workshopformate, die Entwicklung der Projektplattform und das Vortragsprogramm. Ihm ist wichtig, dass der Spass und spielerische Umgang mit den Themen des Attraktor nie zu kurz kommt. Tagsüber arbeitet Sebastian als als freiberuflicher IT-Systemingenieur für Web- und Open-Source-Technologien.

Mitglieder

Die Mitglieder und Besucher des Attraktor beschäftigen sich mit Themen wie Elektronik, Mikrocontrollern, Physical Computing, computergestützter Materialbearbeitung, Quadrocopter-Flug, Funk, Computern und Computer-Netzwerken sowie deren Aufbau, Programmierung und Sicherheit, Holzbearbeitung, Siebdruck, Photographie oder auch der Entwicklung von Computerspielen.

Schüler und Studenten, Berufstätige aus den verschiedensten Bereichen bis hin zu Mitarbeitern aus Wissenschaft und Forschung zählen zu den Aktiven, die man im Attraktor trifft. Der Altersquerschnitt liegt etwa zwischen 16 und 70 Jahren. Viele Inhalte, Vorträge und Workshops werden von besonders aktiven und engagierten Mitgliedern ermöglicht.

Community

Unterstützt wird der Attraktor e.V. durch die Community in Form von zahlreichen Sach- und Geldspenden.

Kennzahlen

Mit mehr als 2000 Interessenten auf den Social-Media-Kanälen, 2800 Besuchern und 5900 einzelnen Seiten-Aufrufen in einem Monat verfolgt ein internationales Publikum das aktuelle Geschehen auf unserer Webseite.

Finanzierung

Der Verein finanziert sich durch hauptsächlich durch Mitgliedsbeiträge. Spenden, Getränke- und Süßwarenverkauf im Makerspace. Workshops und Veranstaltungen tragen zusätzlich zu den Einnahmen bei. Bei bestimmten Projekten werden außerdem Kosten von freien Stiftungen übernommen.

Der Veranstaltungsort

Der etwa 120 Quadratmeter große Vortragsbereich bietet mehr als 70 Personen einen Sitzplatz. Es steht ein Beamer und eine große, weiße Projektionsfläche zur Verfügung. Der Platz kann entweder komplett bestuhlt werden (Stühle/ Sofas vorhanden) oder wahlweise auch mit Tischen für flexible Arbeitsflächen gestaltet werden. Der Bereich ist v.a. für Vorträge, Workshops, Projekte, Treffen und Zusammenkünfte gedacht. Je nach Verfügbarkeit (Attraktor-Versanstaltungskalender unter: https://wiki.attraktor.org) kann dieser Platz für wenige Stunden oder auch über mehrere Tage zur Verfügung gestellt werden.

Neben dem Vortragsbereich haben wir noch einen direkt angrenzenden, etwa 120 Quadratmeter großen Werkstatt-/ Eventbereich (Elektronik, Holz, Metall etc.). Auch hier können neben der vorhandenen Werkzeug- und Elektronikzeile Tische als Arbeitsfläche flexibel für verschiedenste Anlässe gestellt werden. Zahlreiche Werkzeuge, elektronische Bauteile und Geräte (3D-Drucker, Lasercutter, Drehmaschine, div. Holzbearbeitungswerkzeuge) sind vorhanden.

Als dritter wichtiger Bereich ist eine ca. 20 Quadratmeter große, räumlich separierte (Lärmschutz) Holzwerkstatt verfügbar. Hier können an größeren Holzbearbeitungsmaschinen und CNC-Fräse verschiedenste Holz- und Metallbearbeitungen durchgeführt werden.

Neben den drei Hauptbereichen, sind noch eine Platinenfräse in einem separaten Raum, sowie eine Küche (Herd, Pizzaofen, großer Gefrierschrank, Geschirrspüler) vorhanden. Ein Getränkeautomat liefert diverse Erfrischungen wie Club Mate oder Limonaden, ein Warenautomat ist u.a mit Süßigkeiten und Kleinteilen (elektronische Bausätze etc.) bestückbar. Außerdem steht ein Kicker, Flipper und ein DIY-Arcade Game bereit. Die Toiletten befinden sich über eine Treppe zugänglich ein Stockwerk tiefer.

Als Makerspace ist der Attraktor keine Eventlocation der klassischen Art. Das Ambiente und die Leute die den Space zu dem machen was er ist, sind einzigartig. Wer mit dem Gedanken spielt Teile unserer Räume für Events zu buchen, sollte auf jeden Fall vorab zu einem Besuch vorbei kommen. Ein “Rundum Sorglos” Eventpaket können wir als gemeinnütziger Verein mit Schwerpunkt auf unseren Bildungsauftrag leider nicht in dem Umfang anbieten, wie man es von anderen Locations gewohnt sein mag, da alle für den Verein erbrachte Leistungen der Mitglieder ehrenamtlich erfolgen.

Sicherheit

Im Verein besteht eine Haftpflicht- und Sachversicherung. Maschinen dürfen nur von Mitgliedern und/ oder nach Einweisung benutzt werden.

Programm

Im Makerspace Attraktor finden regelmäßig Veranstaltungen, Treffen und Workshops zu den Themen Technologie, DIY und kreativem Handwerk statt (Übersicht unter: blog.attraktor.org).

Basteldonnerstag

Donnerstag ist der beste Tag der Woche! Denn da treffen wir uns ab 19:30 Uhr zum gemeinsamen Basteln. In unserer Werkstatt stehen einige Werkzeuge und Maschinen zum kreativen Selbermachen bereit. Zum Elektronikbasteln sind fast alle notwendigen Werkzeuge vorhanden, für mechanische DIY-Projekte ist das noch ausbaufähig. Absolute Highlights sind die CNC-Fräse und der Lasercutter, mit der sich Holz und Aluminium, bzw. Holz und Acrylglas (PMMA) bearbeiten lassen. Und natürlich die Platinenfräse, mit der man einseitige Platinen herstellen kann. Seit kurzem verfügt der Verein auch über eine Drehmaschine. Zögere nicht, Leute mit Fragen zu durchlöchern, dich mit ihnen über ihre Projekte zu unterhalten und sie um Hilfe zu bitten, wenn du bei deinem Projekt nicht mehr weiterkommst. Keiner wird dir das übel nehmen, denn genau das ist der Sinn und Zweck eines Basteldonnerstags und eines Makerspaces im Allgemeinen.

Back to Hack

"Back to Hack" ist ein Themenabend mit Schwerpunkt auf Softwareentwicklung, Computersicherheit, IT-Infrastruktur sowie Wissenschaft und Forschung und findet jeden Dienstag ab 19:30 Uhr im Attraktor statt. Jedes Thema wird mit einem kurzen Vortrag eingeführt. Im Anschluss liegt der Schwerpunkt dann aber auf dem eigenen Ausprobieren oder der Diskussion.

Elektronik-Stammtisch

Am ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr treffen wir uns zum Elektronik-Stammtisch. Menschen mit den Interessen Mikrocontroller, Embedded und Elektronik basteln gemeinsam, Erfahrungen austauschen und sich bei Fragen & Problemen gegenseitig unterstützen. Dieser Tag soll - im Gegensatz zum Basteldonnerstag - geräuscharm bleiben, um sich in geselliger Runde über Elektronik-Projekte unterhalten zu können. Wann der nächste Stammtisch angesetzt ist, erfährt man im Blog oder im Attraktor wiki-Kalender.

Veranstaltungen

Zusätzlich gibt es zu diesen regelmäßigen immer wieder größere Einzelveranstaltungen. So fand 2012 zum ersten Mal das „Hamburger Makertreffen“ (www.hamburger-makertreffen.de) statt, auf dem sich über 200 Besucher und 25 Aussteller aus den verschiedensten Hobby- und Bastelbereichen im Attraktor trafen. Auch zur Arduino-Plattform gab es bereits mehrfach zweitägige Workshops, um Neueinsteiger intensiv an die Mikrocontroller-Entwicklung heranzuführen. Außerdem fanden weitere Workshops zu Computerspiele-Entwicklung (Independent Games), Social Networks, Quadrocoptern, Photographie, Siebdruck, Nähen und vielen Themen aus der Informationstechnologie statt. Alle Veranstaltungen des Vereins sind öffentlich und eine Mitgliedschaft im Verein ist zur Teilnahme nicht notwendig. Bei allen regelmäßigen Veranstaltungen ist die Teilnahme kostenlos und keine Voranmeldung erforderlich.

Arduino Workshop

Der Einstieg in die Welt der Mikrocontroller ist dank des Arduino sehr einfach geworden. Die Entwicklungsboards wurden ursprünglich für Studenten entwickelt. Sie sollen den Weg in die Welt der Mikrokontroller ermöglichen, ohne mit unnötig hohen Hürden konfrontiert zu werden. Der Arduino wird über USB als Stromquelle und zur Programmierung betrieben. Ohne Löten oder die aufwändige Herstellung von Platinen blinkt die erste LED schon nach wenigen Minuten. Die Möglichkeiten sind dank einer einfachen Programmierung und der Vielzahl an Erweiterungen, Programmbibliotheken und elektronischen Bauteile nahezu unbegrenzt. In unseren Workshops steht der Spaß für Jung und Alt im Vordergrund. Wir helfen euch, diese Technik zu beherrschen und eigene, kreative Ideen in kurzer Zeit umzusetzen.

Quadrokopter-Treffen

Das Treffen richtet sich an alle, die sich für Quadrokopter und UAVs interessieren. Hier wird gebastelt, geflogen und sich ausgetauscht.

Näh-Workshop

Der Workshop richtet sich an Einsteiger, die sich mit der Bedienung ihrer Nähmaschine vertraut machen möchten. Bei der Veranstaltung werden grundlegende Techniken vermittelt, wichtige Vorbereitungsschritte besprochen, Schnitte kopiert, Maß genommen u.v.m.

Foto-Workshop

Wir veranstalten in unregelmäßigen Abständen Workshops zum Thema Digitalfotografie im Hamburger Makerspace Attraktor. Die Workshops finden zweitägig am Wochenende statt und richten sich sowohl an ambitionierte Einsteiger, als auch an Fortgeschrittene. Zunächst werden Grundlagen der Fotografie und die wichtigsten Funkionen aktueller Digitalkameras vermittelt, um anschließend auf spezielle und zu jedem Workshop wechselnde Themen (Makro, Unschärfen, HDR, Panorama-Stitching, etc.) einzugehen. Natürlich machen wir auch jede Menge Fotos - und haben erfahrungsgemäß viel Spaß dabei.

Siebdruck-Workshop

Die Workshops zum Thema Siebdruck finden am Wochenende statt und richten sich sowohl an ambitionierte Einsteiger, als auch an Fortgeschrittene.Hier können nach Lust und Laune T-Shirts, Taschen und andere Stoffe mit extra dafür geeigneten Siebdruck-Farben bedruckt werden. Die Vorlagen dafür können entweder ausgeschnitten, mit unserem Laserdrucker hergestellt oder auf ein Sieb belichtet werden.

CryptoParty

Während die Internet-Überwachung immer weiter ausgebaut wird und deren Ergebnisse die Nachrichten füllen, wollen wir die Segel setzen, um mit der wachsenden CryptoParty-Community so vielen Anwendern wie möglich ein wenig ihrer privaten Kommunikation zu ermöglichen. Denn die Anwendung von Kryptographie ist nicht so komplex, wie deren Entwicklung und lässt sich mit ein paar wichtigen Hintergrundinformationen erlernen. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Gelegenheitssurfer als auch erfahrene Poweruser.

Gastveranstaltungen

Neben diesen wiederkehrenden Events, die durch den Attraktor e.V. organisiert werden, treffen sich auch Gäste wie freifunk Hamburg oder die C++ User-Group Hamburg in unseren Räumen, um sich auszutauschen.

Unter www.attraktor.org veröffentlichen wir jeweils das aktuelle Veranstaltungs-Programm. Wir bieten gerne auch individuelle Workshops zu unseren Themen für Schüler und Jugendliche oder als Fortbildung für Lehrer/innen oder Jugendgruppenleiter/innen an. Wir möchten die Ideen des Attraktors möglichst vielen Menschen zugänglich machen. Daher bieten wir ein kleines, mobiles Labor an mit dem wir in der Region unterwegs sind: Mit unserem mini Labor tauchen wir immer dort auf, wo es gerade am meisten gebraucht wird.

Social Media

Der Attraktor e.V. ist auf zahlreichen Kanälen im Internet erreichbar.

Unser Blog mit Veranstaltungshinweisen ist unter http://www.attraktor.org zu finden.

Für Details zum Verein, Informationen zu Maschinen und Räumen, tiefergehenden Veranstaltungsinforamtionen sowie einem Veanstaltungskalender haben wir ein wiki aufgebaut. Es ist unter http://wiki.attraktor.org erreichbar.

Dem offiziellen Twitter-Kanal kann man unter @attraktor_org folgen. Zudem wird der Türstatus der Eingangstür unter @tuerstatus getwittert

Natürlich kann man auch einfach bei uns vorbeikommen und sich das ganze anschauen. Adressinformationen weiter unten.

Kontakt

  • Telefon: +49 (0)40 60941136
  • Mailinglisten

Sie erreichen uns unter den folgenden Adressen, oder schauen sie einfach auf einer der Veranstaltungen vorbei.

Siehe auch

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Januar 2015 um 09:23 Uhr geändert. Diese Seite wurde bisher 2.756 mal abgerufen.